Blog
  • registrieren

Im Jahre 1851 bekam die Gemeinde Witzhelden eine eigene Bürgermeisterei und konnte somit auch ihren Bürgermeister wählen. Von den 12 Männern, die bis zur Eingemeindung nach Leichlingen im Jahr 1975 das Amt des Bürgermeisters bekleideten, waren 9 demokratisch in ihr Amt gewählt worden, zwei wurden in der Zeit des Nationalsozialismus diktatorisch bestimmt, einer nach Ende des 2.Weltkriegs von der amerikanischen Militärregierung bis zur ersten demokratischen Wahl eingesetzt.

 Gottlieb Claasen 1851 - 1875

Gottlieb Claasen wurde am 13. November 1801 geboren, er starb im Jahr 1885. Verheiratet war er mit Anna Claasen, geb. Peters (1806 - 1862). Am 28.Februar 1851 wurde Witzhelden der Status einer selbstständigen Bürgermeisterei zuerkannt und an diesem für die Gemeinde denkwürdigen Tag wählten die zwölf neu gewählten Gemeindevertreter den 49 jährigen Tuchfabrikanten und Gutsbesitzer Gottlieb Claasen zum ersten Bürgermeister des Höhendorfes.

Carl Voswinkel 1875 - 1898

 

 

 

 

 

 

 

 

Carl Voswinkel wurde am 25.8.1820 geboren und stammte von der Kemmerhöhe, Gemeinde Klüppelberg, Kreis Wipperfürth. Er war Justiz-und Verwaltungssekretär und ledig. Er hatte als Nachfolger des ersten Bürgermeisters von Witzhelden, Gottlieb Claasen, mit dem Bürgermeisteramt der Gemeinde Witzhelden ein schweres Amt übernommen, hat aber in schwieriger Zeit die Entwickung Witzheldens entscheidend beeinflusst.

 Emil Budde 1898 - 1907

Emil Budde, geb. 1863 in Burg a.d. Wupper, war Polizeisekretär und Standesbeamter in Gräfrath, bevor er 1898 das Bürgermeisteramt in Witzhelden übernahm. Budde führte eine ziemlich stille 10 jährige Amtszeit. Am 28. Mai 1903 weihte Bürgermeister Budde mit den Bürgermeistern von Solingen und Burscheid und den Landräten die Sengbachtalsperre ein.

Gustav Marquardt 1907 - 1930 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gustav Marquardt stammte aus Leichlingen und wurde im Jahr 1907 zum neuen Witzheldener Bürgermeister gewählt. Er war ein Mann der Tat und sah, dass die Verkehrsanbindung Witzheldens an die umliegenden Städte der Kern zur wirtschaftlichen Gesundung der Gemeinde war. Die Modernisierung des Straßennetzes, die er auch gegen Widerstände in der Bevölkerung betrieb, reichte ihm aber nicht aus.

 Otto Vaupel 1930 - 1934

Im Jahr 1930 wurde Otto Vaupel, geb. 1866 in Radevormwald, gest. 1960 in Opladen, zum Witzheldener Bürgermeister gewählt.
Vaupel war bis 1929 bei der Kreisverwaltung des Landkreises Lennep tätig gewesen. Mit ihm an der Verwaltungsspitze verlebte die Gemeinde Witzhelden eine gute Zeit. Die Friedhofskapelle wurde errichtet, die Wersbacher Straße in Richtung Burscheid ausgebaut und der Sportplatz am Scharweg angelegt. Am 1. Mai 1934 wurde Vaupel durch die NS-Führung abgesetzt und zur Verwaltung ins Landratsamt abgeschoben.

Georg Lotzges 1934 - 1936

In der Zeit der Nazi-Diktatur gab es keine freien Wahlen mehr. Mit Beschluss vom 1. Mai 1934 wurden alle gewählten Bürgermeister ausgewechselt. In Witzhelden wird der Leichlinger Georg Lotzges zum Bürgermeister ernannt. Lotzges war zugleich Ortsgruppenleiter der NSDAP, die er im Jahr 1930 in Leichlingen mitbegründet hatte.

Wilhelm Vette 1936 - 1945

Der von der NS-Führung eingesetzte Bürgermeister Wilhelm Vette, geb. 1903 in Köln - Mülheim, gest. 1964 in Leverkusen, war seit 1926 Parteimitglied der NSDAP.
Nach 3 jähriger Arbeitslosigkeit arbeitete er ab 1933 als Hilfsarbeiter bei der Stadt Leverkusen. 1935 wurde er über die Partei Beamter und Geschäftsführer der NSDAP in Leverkusen.
1936 wurde er als Bürgermeister in Witzhelden eingesetzt. Vette hat bis 1957 in Witzhelden gewohnt. Er führte mit den Gemeindeverwaltungen in Leverkusen und Witzhelden mehrere Prozesse wegen seiner Pension.

Otto Wiebach 1946

Nach dem 2.Weltkrieg wird Otto Wiebach (SPD) von der amerikanischen Militärregierung, vertreten durch Major Dashwood-Caple, als Bürgermeister eingesetzt. Laut Protokoll vom 25.4.1946 nahmen an der ersten Sitzung des provisorischen Gemeinderates 15 Gemeindevertreter teil.

Eugen Göddertz 1946 -1949

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wahl der ersten Gemeindevertretung nach dem 2.Weltkrieg erfolgte am 15.9.1946.
Am 27.9.46 wurde Eugen Göddertz vom Gemeinderat zum Bürgermeister von Witzhelden gewählt. Er war politisch unabhängig, Landwirt von Beruf und bewirtschaftete seinen Hof zusammen mit seiner Frau Ella am Bechhauser Weg, unterhalb des jetzigen Einkaufsmarktes. Göddertz war ein bodenständiger Mann, zurückhaltend, aber mit klaren Ansichten und wachem Verstand.

August Weltersbach 1949 - 1963 

 

 

 

 

 

 

 

August Weltersbach wurde am 3.4. 1893 in Witzhelden geboren. Er verstarb am 4.5.1963 in seinem Geburtsort.Am 28.1.1919 heiratete er Amalie Gertraude Schönau, geb.29.11.1899 in Duisburg, gestorben 27.5. 1964 in Witzhelden.

Der Ehe entstammten zwei Kinder, Rudolf und Mia. August Weltersbach arbeitete als Landwirt und Molkereibesitzer in Eichen.

Hans Hahlbeck 1963 - 1969

Hans Hahlbeck war Mitglied der SPD Fraktion im Witzheldener Gemeinderat und wurde 1963 zum Bürgermeister gewählt. Er war verheiratet und hatte 2 Kinder. Mit seinem Schwiegervater betrieb er eine Schreinerei und ein Beerdigungsinstitut. Als Bürgermeister hat er sich besonders für den Bau des Aulatraktes der Grundschule Flamerscheid eingesetzt. In seiner Amtszeit wurde auch die Schule Kuhle gebaut und der Grundstückskauf zur Erweiterung des Sportzentrums getätigt.

Willi Hermanns 1969 - 1974

Willi Hermanns gehörte der CDU-Fraktion an, war der letzte Bürgermeister Witzheldens vor der Kommunalen Neugliederung, die ab 1975 zur Aufgabe der Selbstständigkeit der Gemeinde und zum Anschluss an Leichlingen führte. Der Gemeinderat hatte sich die unumgängliche Entscheidung nicht leicht gemacht. Zunächst hatte man versucht, durch die Ausweisung neuer Baugebiete eine Größe zu erreichen, die die Unabhängigkeit sichern sollte. Als das nicht ausreichte, entschied man sich vor allem wegen der besseren schulischen Versorgung gegen Burscheid und für den Anschluss an Leichlingen.

 

Quelle: Stadtarchiv Leichlingen, Archiv Lore May

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnellkontakt







Besucher-Statistik

heute521
gestern700
Woche4376
Monat19145
Gesamt359150